HISTORIE 2016-12-07T17:22:31+00:00

HERRNHUTER STERNE

HISTORIE

DER BRAUCH, DEN STERN IM FAMILIENKREIS

zusammenzubauen und ihn am ersten Sonntag im Advent aufzuhängen, hat eine lange Tradition und ist eng mit der Geschichte der Herrnhuter Brüdergemeine verbunden.

ANFANG DES 18.

Jahrhunderts, erhielten die Kinder der Gemeindemitglieder, deren Eltern sich in vielen Teilen der Welt ihrer Missionsarbeit widmeten, in den Herrnhuter Internaten eine sehr gute Schulausbildung.

ANFANG DES 19.

Jahrhunderts baute dort ein Erzieher einen Stern aus Papier und Pappe und hängte diesen mit einer Beleuchtung auf.

SPÄTER WURDE DAS STERNEBASTELN

in den Unterricht aufgenommen, um das räumliche Denken zu verbessern.

ZU BEGINN DER ADVENTSZEIT

bauten die Schüler die Sterne gemeinsam auf und schmückten mit diesen ihre Stuben.

DIESE BESINNLICHEN STUNDEN

in der Gemeinschaft wandelten sich schnell in einen familiären, bis heute andauernden Brauch um, mit dem noch heute die besinnliche Weihnachtszeit eingeleitet wird.